Hamburg (dpa/lno) - Karpino, Shimrano, Molly le Clou und Shadow Sadness heißen die Favoriten auf den Sieg beim 146. Deutschen Galopp-Derby am 5. Juli in Hamburg-Horn. Eine Woche vor Nennungsschluss des mit 650 000 Euro dotierten Rennens stehen 21 Pferde auf der Starterliste. "Wir rechnen damit, dass 16 oder 17 Pferde wirklich laufen werden", sagte am Dienstag Hans-Ludolf Matthiessen, Vorstandsmitglied des Hamburger Renn-Clubs.

Die Derbywoche beginnt bereits am kommenden Samstag. Insgesamt liegen dem Veranstalter 1159 Nennungen vor. "Das ist in etwa das Niveau des Vorjahres", erklärte Matthiessen. Das Preisgeld plus Züchterprämien beträgt rund zwei Millionen Euro. Als Wettumsatz erhofft der Club sich an den sieben Renntagen mindestens 3,2 Millionen Euro.

Zum Plan einer Doppelrennbahn für Galopp- und Trabrennsport in Horn sagte der HRC-Vorsitzende Eugen-Andreas Wahler, dass ein renommierter Architekt mit einem Entwurf beauftragt sei. "Über den ganz breiten Daumen geschätzt, könnten die neue Bahn sowie die Sanierung der Tribüne und einige andere Dinge zwischen 13 und 15 Millionen Euro kosten", sagte Wahler.

Galopp-Derby