Hamburg (dpa/lno) - 1250 Kilometer Anreise für ein 1200 Meter langes Rennen. Die favorisierte Stute Zylpha wird eine weite Anreise hinter sich haben, wenn sie am Mittwoch am vierten Tag der Derbywoche auf der Hamburger Galopprennbahn an den Start geht. Für das mit 55 000 Euro dotierte Rennen wird die Vierjährige aus dem westfranzösischen Beaupreau (bei Nantes) in die Hansestadt gebracht. Der Flieger-Preis ist in ein Acht-Rennen-Programm integriert. Der erste Start erfolgt um 17.25 Uhr. Alle Rennen werden live nach Frankreich übertragen.

Rennen Derby-Woche