Hamburg (dpa/lno) - Der Hamburger SV hat das Testspiel gegen den italienischen Erstligisten Hellas Verona mit 2:1 (0:1) zur Saisoneröffnung im Volksparkstadion gewonnen. Die Mannschaft von Bruno Labbadia bezwang am Samstag vor 22 709 Zuschauern die Südeuropäer durch Tore von Ivica Olic (64.) und Lewis Holtby (88.). Bosko Jankovic (36.) hatte die Gäste in Führung geschossen. Für sie liefen Ex-HSV-Spieler Jacopo Sala und Ex-Bayern-Profi Luca Toni auf.

Die einzigen Zugänge in der Startaufstellung des HSV waren Innenverteidiger Emir Spahic und Mittelfeldspieler Albin Ekdal. Nachdem die ersten 18 Minuten ohne größere Chancen blieben, nahm das Spiel an Fahrt auf. Ein Freistoß von Pierre-Michael Lasogga landete knapp über dem Tor. Zwei Minuten später klärte Verona-Torwart Rafael einen strammen Schuss von Nicolai Müller zur Ecke.

Der Führungstreffer gelang den Gästen, als Jankovic nahe der Strafraumgrenze unhaltbar in die untere rechte Ecke traf. In der Halbzeit wechselte Labbadia fünf Spieler aus, brachte unter anderem die neu verpflichteten Sven Schipplock und Michael Gregoritsch. Den Ausgleich erzielte Olic nach starker Vorarbeit von Lewis Holtby. Nach einer Flanke von Ronny Marcos gelang Holtby per Kopf der Siegtreffer.

HSV-Webseite