Hamburg (dpa/lno) - Nach zwei Ruhetagen haben die Fußballer des FC St. Pauli ihre Vorbereitungen auf das Zweitliga-Spitzenspiel bei RB Leipzig aufgenommen. Abwehrspieler Lasse Sobiech war am Mittwoch nach überstandener Nasennebenhöhlenentzündung und Wadenprellung wieder dabei und absolvierte mit seinem Teamkollegen Jan-Philipp Kalla (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) Läufe. Im Mannschaftstraining standen dagegen wieder Dennis Rosin und Okan Kurt. Wer aus diesem Quartett zur Partie am Sonntag (13.30 Uhr) fit wird, ist noch offen.

Marc Rzatkowski, Marcel Halstenberg und Waldemar Sobota (alle muskuläre Probleme) ließen sich nach einem individuellen Programm im Kraftraum noch behandeln. Auch Nachwuchstorhüter Svend Brodersen (Knieblessur) begab sich in die Hände der Vereins-Physiotherapeuten, teilte der FC St. Pauli am Mittwoch dazu weiter mit.

Mitteilung FC St. Pauli