Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburg Freezers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den Höhenflug des bisherigen Tabellenführers Straubing Tigers beendet. Die Mannschaft von Trainer Serge Aubin bezwang am Sonntag vor 7509 Zuschauern die Gäste aus Bayern mit 3:1 (0:0, 2:0, 1:1). Die Tore der Hamburger erzielten Christoph Schubert (23.) und Marcel Müller (37./60. Minute). Denny Urban gelang in doppelter Überzahl der zwischenzeitliche Anschlusstreffer (48.).

Die Hanseaten mussten neben den Ausfällen der Langzeitverletzten Sebastien Caron und Garrett Festerling kurzfristig auch auf Adam Mitchell verzichten. Der Stürmer leidet unter einer Adduktorenzerrung. Nachdem im ersten Drittel beiden Mannschaften je ein Treffer wegen Torraum-Abseits aberkannt wurde, hätten die Freezers per Penalty in Führung gehen können. Der gefoulte Julian Jakobsen scheiterte allerdings an Straubing-Torwart Matthew Climie.

Dafür gelang Kapitän Christoph Schubert im zweiten Spielabschnitt per Distanzschuss der Führungstreffer. Als die Gastgeber in doppelter Überzahl agierten, beförderte Sean Sullivan den Puck zwar in das Netz. Jedoch wurde auch dieser Treffer wegen Torraum-Abseits nicht gegeben. Zwölf Minuten später sorgte Müller nach einem schönen Spielaufbau über Thomas Oppenheimer und Philippe Dupuis für das 2:0. Nach dem 1:2 traf erneut Müller in der Schlussminute ins leere Tor.

Spielplan Hamburg Freezers