Hamburg (dpa/lno) - Fast ein halbes Jahr nach tödlichen Messerstichen auf einen Mann in Hamburg-Fischbek beginnt heute (9.15 Uhr) der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Der 46-Jährige ist vor dem Landgericht wegen Mordes, versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Er soll laut Staatsanwaltschaft Anfang Mai einen Mann in der Wohnung von dessen Lebensgefährtin angegriffen haben. Auch der Angeklagte sei früher mit der Frau liiert gewesen. Er habe 28 Mal auf den völlig überraschten 41-Jährigen eingestochen, der dabei tödliche Verletzungen erlitt. Auch einen Begleiter des Opfers soll der Angeklagte mit dem Messer verletzt haben. Die damals 33 Jahre alte Frau war nach Polizeiangaben zur Tatzeit nicht anwesend.