Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburg Freezers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben am Freitagabend die siebte Saison-Niederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Serge Aubin unterlag den Kölner Haien vor 9033 Zuschauern in der Verlängerung mit 3:4 (2:0, 1:3, 0:0, 0:1). Die Tore für Hamburg erzielten Philippe Dupuis (8. Minute), Michael Davies (14.) und Samuel Klassen (39.). Für Köln trafen Ryan Jones (31.), Philip Gogulla (38.) Sebastian Uvira (38.) und Pascal Zerressen (63.).

Die Hamburg Freezers fanden zunächst gut in die Partie. Nachdem David Wolf zwei Großchancen vergab, gelang Dupuis dank eines Traumpasses von Marcel Müller der Führungstreffer. Davies erhöhte per Abstaubertor auf 2:0.

Im zweiten Spielabschnitt wurden die Gäste stärker. Jones erzielte zunächst den Anschlusstreffer. Später folgten zwei weitere Tore innerhalb von nur 32 Sekunden. Erst traf Gogulla in Unterzahl, kurz darauf profitierte Uvita von einem unnötigen Puckverlust des Freezers-Verteidiger Sean Sullivan und erzielte das 3:2. Knapp eine Minute später sorgte Klassen per Distanzschuss zwar für den Ausgleich. In der Overtime machten die Haie den Auswärtssieg jedoch perfekt. Die nächste Partie der Hamburg Freezers steht am Sonntag beim amtierenden Meister Adler Mannheim an. 

Spielplan Hamburg Freezers