Buxtehude (dpa/lno) - Die Handballerinnen des Buxtehuder SV kommen in der Bundesliga nicht in Tritt. Das 27:31 (15:15) beim VfL Oldenburg war für den aktuellen Pokalsieger bereits die dritte Niederlage im vierten Spiel. In der Tabelle belegt der BSV, der in Randy Bülau (7) seine beste Werferin hatte, nur den zehnten Platz.

Vor den 1305 Zuschauern in Oldenburg vergaben die Norddeutschen einen möglichen Sieg. In der 46. Minute lag die Mannschaft von BSV-Trainer Dirk Leun noch mit 27:23 in Führung. Dann aber gelang den Buxtehuderinnen bis zum Schlusspfiff kein Treffer mehr. Die Gastgeberinnen holten auf, zogen vorbei und feierten einen verdienten Sieg.

Mitteilung Buxtehuder SV