Hamburg (dpa) - Die Junge Union hat eine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen gefordert und sich damit gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel gestellt. Nach einer hitzigen Debatte sprach sich der Deutschlandtag der Nachwuchsorganisation von CDU und CSU am Sonntag für eine solche Festlegung aus. Eine konkrete Zahl wurde nicht genannt. Zuvor hatten sich auf der Tagung sowohl Merkel als auch Flüchtlingskoordinator Peter Altmaier (beide CDU) strikt gegen Obergrenzen ausgesprochen. Eine Abschottung sei auf Dauer nicht möglich. Vielmehr müssten die Fluchtursachen bekämpft werden, argumentierten sie.

Programm