Hamburg (dpa/lno) - Ungarn wird Partnerland des Hamburger Hafengeburtstags 2016. Das teilte am Sonntag die Agentur Peter Schmidt in der Elbmetropole mit. Der Vizepräsident der Nationalversammlung Ungarns, István Jakab, hatte am Wochenende erstmals Hamburg besucht Er wurde am Freitag in der Handelskammer Hamburg von Präses Fritz Melzheimer und im Rathaus von Bürgerschaftsvizepräsidentin Barbara Duden empfangen. Ungarns Honorarkonsulin Eva-Maria Greve gab ein Essen im Übersee-Club und überraschte mit der Nachricht über den Hafengeburtstag 2016.

Der Besuch des Vizepräsidenten fand aus Anlass des ungarischen Nationalfeiertages am 23. Oktober 2015 statt. Greve sagte, "die Partnerschaft Ungarns mit unserer Stadt beim Hafengeburtstag 2016 symbolisiert die Fortentwicklung unserer wirtschaftlichen Beziehungen". Jüngstes Beispiel sei das Engagement der HHLA beim Bau des neuen Güterbahnterminals in der Hauptstadt Budapest, der vergangenen Woche begonnen wurde. Am zweiten Tag besuchte Jakab die "Vereinigung der Hamburger Ungarn e.V.".