Hamburg (dpa/lno) - Die Augenoptiker-Kette Fielmann hat in den ersten neun Monaten die Erwartungen erfüllt und mehr Brillen verkauft. Der Absatz erhöhte sich gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 2,5 Prozent auf 5,77 Millionen Brillen, teilte Fielmann am Donnerstag in Hamburg mit. Gleichzeitig kletterte der Konzernumsatz um 5,9 Prozent auf 987 Millionen Euro. Der Vorsteuergewinn lag mit 8,6 Prozent im Plus und erreichte für die ersten neun Monate 193,4 Millionen Euro. Fielmann sei zuversichtlich, im Gesamtjahr seine Marktposition auszubauen. Das Unternehmen werde 500 neue Arbeitsplätze schaffen.

Zwischenbericht Fielmann 3. Quartal