Kiel (dpa/lno) - Nach dem Tod von Altbundeskanzler Helmut Schmidt liegt seit Mittwoch auch im Kieler Landeshaus ein Kondolenzbuch aus. Dort können Bürger mit einem Eintrag ihre Trauer um den ersten Ehrenbürger Schleswig-Holsteins zu Ausdruck bringen. Als erste taten dies Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU).

"Wir gedenken eines großen Mannes", schrieb Albig. "Schleswig-Holstein verneigt sich in Dankbarkeit vor Helmut Schmidt, unserem ersten Ehrenbürger." Zusätzlich hat die Landesregierung im Internet ein Online-Kondolenzbuch eingerichtet (www.schleswig-holstein.de/Kondolenzbuch), in dem es schon nach kurzem die ersten Einträge gab. Innenminister Stefan Studt (SPD) ordnete Halbmastbeflaggung der Dienstgebäude aller Behörden und Dienststellen des Landes an.

Online-Kondolenzbuch