Wolfsburg (dpa/lno) - Die Hoffnungen der Hamburg Freezers auf das Erreichen der Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben am Freitagabend mit einer 0:4 (0:1, 0:2, 0:1)-Niederlage bei den Grizzly Adams Wolfsburg einen weiteren Dämpfer erhalten. Das Team von Trainer Sergé Aubin hat damit von den vergangenen zehn Partien lediglich zwei gewonnen. Sebastian Furchner (18. Minute, 29., 33.) und Tyler Haskins  (44.) erzielten vor 3270 Zuschauern die Tore für die Niedersachsen, die zwei der drei Nordderby mit den Freezers in dieser Saison für sich entschieden haben. 

Beim Debüt des erst in dieser Woche verpflichteten den US-Amerikaners Dan Spang fanden die Hamburger gut in die Partie und hätten durchaus in Führung gehen können. Die aber machten die Wolfsburger durch Furchner, der in Überzahl eiskalt abschloss. Der beste Scorer der Grizzlys legte im zweiten Abschnitt noch zweimal nach und hatte damit die Vorentscheidung erzwungen.