Hamburg (dpa/lno) - Der führende Hamburger Stromversorger Vattenfall erhöht zum 1. April seine Preise. Ein durchschnittlicher Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 2500 Kilowattstunden im Grundversorgungstarif muss demnach monatlich 3,14 Euro oder 4,9 Prozent mehr zahlen, teilte Vattenfall am Donnerstag in der Hansestadt mit. In anderen Versorgungstarifen können sich andere Beträge ergeben. Vattenfall begründete die Preiserhöhung mit einem Anstieg der gesetzlichen Umlagen sowie der behördlich regulierten Netzentgelte, die zusammen mit einem Anteil von 79 Prozent am Strompreis einen neuen Höchststand erreicht hätten. Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" darüber berichtet.

Mitteilung Vattenfall