Bremerhaven (dpa/lno) - Das Hamburger Museumsschiff "Cap San Diego" wird in den nächsten drei Wochen in einer Bremerhavener Werft überholt und repariert. Am Montagmorgen fuhr der Frachter in Dock 5 von German Dry Docks ein, wie Kapitän Jens Weber sagte. Das 1961 gebaute Schiff war am Sonntagnachmittag in Hamburg gestartet. Der Frachter ist den Angaben zufolge das größte noch fahrtüchtige zivile Museumsschiff der Welt. In Bremerhaven soll es für eine Million Euro wieder fit gemacht werden. Anschließend wird die "Cap San Diego" vom Schiffsgutachter Germanischer Lloyd erneut klassifiziert, um auch künftig fahren zu dürfen.

Cap San Diego