Hamburg (dpa/lno) - Hamburg belegt nach einer neuen Studie unter den Stau-Städten der Republik Platz zwei. 2015 habe nur Stuttgart vor der Hansestadt gelegen, heißt es in einer Verkehrsstudie des Navigations-Herstellers TomTom. Für Pendler in Hamburg heiße das im Schnitt 29 Minuten extra Fahrtzeit am Tag. Pro Jahr stünden Autofahrer in der Hansestadt 109 Stunden im Stau. Staufalle Nummer eins ist laut der am Dienstag veröffentlichten Studie die A7 zwischen Elbtunnel (Höhe Hamburg-Othmarschen) und Quickborn. Auch auf der Hannoverschen Straße in Hamburg-Harburg müssen Pendler Nerven beweisen.

Studie Verkehrsaufkommen Hamburg