Hamburg (dpa/lno) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV will heute seine Positiv-Serie gegen Borussia Dortmund fortsetzen und einen entscheidenden Schritt Richtung Klassenverbleib machen. Nach zuletzt drei Siegen und einem Remis gegen den BVB ist Coach Bruno Labbadia zuversichtlich, dass seine Elf auch diesmal gegen den Tabellenzweiten punktet. "Wir gehen mit Selbstbewusstsein rein", sagte Labbadia. Er will nicht darauf setzen, dass die 3:4-Pleite der Dortmunder gegen den FC Liverpool den Kontrahenten lähmt: "Wir tun gut daran, uns auf uns zu konzentrieren." Gegen den BVB dürften Emir Spahic und Kapitän Johan Djourou die Innenverteidigung bilden. Offen war zuletzt, ob in der Sturmmitte Sven Schipplock oder Pierre-Michel Lasogga den Vorzug erhält.

Spielplan HSV