Hamburg (dpa/lno) - Nach einem Badeunfall in Hamburg-Wilstorf ist ein vierjähriger Junge im Krankenhaus gestorben. Das teilte ein Polizeisprecher am Montag mit. Die Umstände des Unglücks würden nun von der Polizei ermittelt. Das Kind werde zur genauen Bestimmung der Todesursache obduziert.

Der Junge war am Samstag in Begleitung seiner Mutter in dem Freizeitbad gewesen. Ein Badegast entdeckte nach Polizeiangaben das Kind im Wasser. Es sei aus noch unklarer Ursache "längere Zeit" unter Wasser gewesen. Der Bademeister und Rettungskräfte leiteten Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Der Junge wurde in ein Krankenhaus gebracht.