Hamburg (dpa/lno) - Rund 50 historische Schiffe sind am Samstag von der Hafencity in Richtung Blankenese aufgebrochen. Die Parade war Teil des Hamburger Elbfests, das am Wochenende in Hamburg Premiere feierte.

Die Parade begann um 15 Uhr am Anleger vor der Elbphilharmonie und ging zum Museumshafen Övelgönne. Anlass war das 150-jährige Jubiläum des Sandtorhafens in der Hafencity. Der Hauptveranstalter, die Hamburg Stiftung Maritim, hoffte auf Besucherzahlen "im fünfstelligen Bereich" bis Sonntagabend. Für Hafenfans wurde einiges geboten, darunter Livemusik und Führungen.

PM