Hamburg (dpa/lno) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Hamburger Stadtteil Harburg hat die Feuerwehr vier Menschen über eine Drehleiter gerettet. Die Bewohner des Hauses seien nicht verletzt worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Montag. Aus zunächst ungeklärter Ursache habe in der Nacht zum Montag in einer der Wohnungen eine Matratze angefangen zu brennen. Durch das Feuer seien die Wohnung und das Treppenhaus vollkommen verqualmt gewesen. Die Höhe des Schadens in der Brandwohnung war zunächst unklar.