Waiblingen (dpa) - Handball-Bundesligist TVB Stuttgart muss für den Rest des Jahres auf seinen Torhüter Johannes Bitter verzichten. Eine eingehende Untersuchung ergab "einen schweren Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel", teilte der Verein am Mittwoch mit. Der frühere Nationalspieler und Weltmeister von 2007, der Anfang des Jahres vom insolventen HSV Hamburg zu den Schwaben gewechselt war, hatte sich im Training verletzt. Mit einem Einsatz des 34-Jährigen sei erst wieder nach der Weltmeisterschaft im Januar zu rechnen, hieß es dazu weiter.

Vereinsmitteilung