Hamburg (dpa/lno) - Nach einer Serie von Einbrüchen in Gewerbebetriebe in und um Hamburg hat die Polizei sechs Verdächtige festgenommen. Die Bande soll an 15 Tatorten einen Schaden von über einer Million Euro angerichtet haben. Die Täter hätten Reifen, Buntmetall, Werkzeuge, Geldschränke und Baumaschinen gestohlen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Sechs Haftbefehle gegen Männer im Alter von 20 bis 30 Jahren seien am Dienstag vollstreckt worden. Bei Durchsuchungen stellte die Polizei große Mengen an Beweismaterial sicher.

Pressemitteilung