Hamburg (dpa/lno) - Magnus Rød hat ein halbes Jahr vor seinem Wechsel zum Handball-Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt einen Rekord sicher. Mit 2,04 Meter ist der Norweger der längste Spieler beim Tabellenführer. Der Nationalspieler gilt als eines der größten Talente in Europa. "Ich freue mich auf Magnus und sein herausragendes Talent. Er ist ein junger Spieler mit sehr viel Potenzial", sagte Trainer Ljubomir Vranjes.

Der 19 Jahre alte rechte Rückraumakteur hat bei den Flensburgern einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2020 unterschrieben und ist am Samstag beim Heimspiel der Flensburger gegen Minden (30:23) präsentiert worden. Rød ersetzt Johan Jakobsson, der am Saisonende in seine schwedische Heimat zurückkehrt.

"Körperlich hat er schon jetzt die besten Voraussetzungen in seinem noch sehr jungen Alter", sagte Vranjes. Rød kommt vom norwegischen Erstligisten Bækkelaget Håndball Elite. "Mit diesem Vertrag geht für mich ein Traum in Erfüllung", sagte der 101-Kilo-Mann. "Ich habe heute das erste Mal ein Spiel der SG live gesehen und habe jetzt schon Gänsehaut."

Mitteilung SG Flensburg-Handewitt