Hamburg (dpa) - Heribert Bruchhagen könnte laut "Bild-Zeitung" Nachfolger von Dietmar Beiersdorfer als Vorstandschef beim Hamburger SV werden. Dem Bericht zufolge habe der Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten mit dem Ex-Chef von Eintracht Frankfurt Gespräche geführt. "Ich werde mich zu diesem Thema nicht äußern. Nur so viel: Ich fühle mich bei Sky sehr wohl", erklärte er in einer Mitteilung des TV-Senders Sky. Vor vier Wochen hatte Bruchhagen eine Funktion beim HSV ausgeschlossen.

Mit sieben Punkten aus 13 Spielen sind die Hamburger bislang auf Abstiegskurs. Am vergangenen Sonntag kam der Tabellenvorletzte gegen Darmstadt 98 zum ersten Saisonsieg und bestätigte einen leichten Aufwärtstrend unter Trainer Markus Gisdol. Dennoch ist für die Mitgliederversammlung des Gesamtvereins am 8. Januar ein Antrag auf Abwahl des Präsidiums eingegangen. Das bestätigte Präsident Jens Meier.

Bericht "Bild" (kostenpflichtig)