Hamburg (dpa) - Sportchef Dietmar Beiersdorfer hat sich einen Tag nach dem 1:3 beim FSV Mainz 05 zurückhaltend über seine Zukunft beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV geäußert. "Ich fokussiere mich nur auf das letzte Spiel und die Aufgaben, die wir im Gespräch mit Heribert Bruchhagen formuliert haben. Ich unterstütze den Club bis zum letzten Tag", sagte Beiersdorfer am Sonntag in der TV-Sendung "Doppelpass" von Sport1. "Über alles andere möchte ich nicht spekulieren."

Beiersdorfer war am vergangenen Sonntag als Vorstandsvorsitzender des HSV beurlaubt worden. Jedoch soll er seine Aufgaben als Sportchef, die er im Mai dieses Jahres zusätzlich übernommen hatte, bis zum Jahresende wahrnehmen. Ob er auch danach als Sportdirektor tätig sein soll, ist unklar. Der 53 Jahre alte Franke versicherte, er sei überzeugt, dass "der HSV kein Wrack ist, sondern ein Schiff, das in wieder in die richtige Richtung kommt".

Spielplan HSV