Hamburg (dpa/lno) - Nach einem Überfall auf ein Friseurgeschäft in Hamburg-Langenhorn suchen die Ermittler nach Zeugen. Drei bewaffnete Unbekannte waren am frühen Dienstagabend mit rund 150 Euro Beute geflohen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Einer der Täter hatte den 58-jährigen Inhaber des Friseurgeschäfts mit einer Schusswaffe bedroht und dann in die Kassenlade gegriffen. Einer seiner Begleiter habe offensichtlich "Schmiere" gestanden, vor dem Geschäft habe zudem ein weiterer Mann gewartet, hieß es. Eine Sofortfahndung mit sieben Streifenwagen blieb erfolglos. Das Raubdezernat ermittelt.