Hamburg (dpa/lno) - Bei einem Wohnungsbrand in einer Seniorenwohnanlage in Hamburg-Eidelstedt ist eine 89 Jahre alte Bewohnerin ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war das Feuer in der Nacht zu Samstag ausgebrochen. "Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass die Bewohnerin beim Rauchen unachtsam war und so den Brand selbst verursachte." Hinweise auf einen technischen Defekt oder Fremdverschulden lägen nicht vor. Bemerkt wurde das Feuer von einer Krankenschwester, die die Feuerwehr verständigte, nachdem ein Feuermelder ausgelöst hatte. Die Rettungskräfte fanden die Rentnerin im Küchenbereich der Wohnung.