Hamburg (dpa/lno) - Hamburgs Fleete sind am Mittwochmorgen gereinigt und kontrolliert worden. Einmal im Jahr wird das Wasser aus den Kanälen gelassen, um die Fleete zu säubern und Kontrollarbeiten durchzuführen, wie der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer Hamburg am Mittwoch mitteilte. Gefunden wurde unter anderem Einkaufswagen, Fahrräder und auch Tresore. Neben den Aufräumarbeiten kümmern sich die Mitarbeiter auch um Kontrollen an Schleusentoren und -wänden und die Begutachtung der Fischtreppen. Am Nachmittag sollten die Fleete über die Rathausschleuse wieder mit Wasser gefüllt werden.