Hamburg (dpa/lno) - Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Linienbus sind am Donnerstag in Hamburg-Wandsbek neun Menschen verletzt worden. Eine 63 Jahre alte Fahrerin sei mit ihrem Wagen in Höhe des Bundeswehrkrankenhauses auf die Gegenspur geraten und mit dem Bus kollidiert, teilte die Polizei mit. Die Frau wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr musste sie aus dem Wrack befreien und ins Krankenhaus bringen. Im Bus erlitten der Fahrer und sieben Fahrgäste leichte Verletzungen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Die Unfallursache war zunächst unklar. Die Feuerwehr war mit 50 Mann im Einsatz.

Polizeimitteilung