Hamburg (dpa/lno) - Starkregen hat den morgendlichen Berufsverkehr auf der A7 bei Hamburg behindert. Die Autos hätten wegen der schwierigen Straßenverhältnisse besonders langsam fahren müssen, sagte ein Polizeisprecher. Wegen eines liegengebliebenen Fahrzeugs sei es gegen 6.30 Uhr bei Hamburg-Stellingen zu einem Auffahrunfall gekommen, als ein anderes Fahrzeug ausweichen wollte und einem anderen Wagen auffuhr. Es kam zu kilometerlangen Staus.