Hamburg (dpa) - Innenverteidiger Mergim Mavraj vom Hamburger SV hat vor dem Wiedersehen mit seinem früheren Verein 1. FC Köln "einfach pure Vorfreude". Die Hamburger müssen am Freitag (20.30 Uhr/Eurosport) am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga in Köln antreten. "Ich habe es immer sehr genossen, dort zu spielen. Das ist etwas Besonderes", sagte Mavraj auf der HSV-Homepage (Mittwoch). "Wir haben, seitdem ich hier bin, zweimal gegen Köln gespielt und zweimal gewonnen. Für mich hat dadurch die Brisanz etwas abgenommen."

Mavraj wird mit großer Wahrscheinlichkeit zur HSV-Startelf gehören, nachdem er am vergangenen Samstag zum Auftakt gegen den FC Augsburg (1:0) verletzt fehlte. "Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe. Die Kölner wissen ganz genau, was auf sie zukommt", sagte der 31 Jahre alte albanische Nationalspieler.

Von seinem ehemaligen Verein erwartet er in dieser Saison einiges. "Ihre Ambitionen sind natürlich gestiegen, sie haben sich gut verstärkt. Ich traue ihnen auch in dieser Saison viel zu." Für die Partie am Freitag will er sich nicht festlegen: "Ich denke, am Ende wird die Mannschaft die Nase vorn haben, die mannschaftlich geschlossener auftritt."

Interview Mavraj