Hamburg (dpa/lno) - Nirgendwo in Hamburg dürften die Biotonnen derzeit so sauber sein wie im Westen der Stadt. Dort testet die Stadtreinigung seit März eine mobile Waschanlage für Grüne Tonnen. "Wir hoffen, dass die Biotonnen durch das Waschen noch besser angenommen werden", sagt Rüdiger Siechau von der Stadtreinigung Hamburg. Aktuell haben 83 Prozent der Hamburger Haushalte eine Biotonne.

Die an die Straße gestellten Behälter werden erst entleert und anschließend in einer mobilen Waschanlage durchgespült. Die Stadtreiniger nutzen Recyclingwasser, das auf 60 Grad erhitzt wird. "Es soll ein geschlossener Kreislauf entstehen, um die Umwelt zu schützen", sagt Umweltsenator Jens Kerstan.