Hamburg (dpa/lno) - Beim Anlegen eines Alsterdampfers am Hamburger Jungfernstieg ist ein Mann schwer verletzt worden. Der 45-Jährige hatte am Montag auf der Kante des Pontons gesessen und die Beine herunterbaumeln lassen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Kapitän des Alsterdampfers hatte das offenbar übersehen. Beide Beine des Mannes wurden daraufhin beim Anlegemanöver zwischen dem Schiff und der Anlegestelle eingequetscht. Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Mitteilung Polizei