Hamburg (dpa/lno) - Die Finalspiele der World Tour der Beachvolleyballer finden auch 2018 in Hamburg statt. "Hamburg hat sich bereits als herausragender Gastgeber bewiesen", sagte Veranstalter Hannes Jagerhofer in einer am Dienstag veröffentlichten Pressemitteilung: "Für den großen Showdown der besten Teams der Welt kann ich mir keinen besseren Austragungsort vorstellen."

Das Finale, das vom 14. bis 19. August im Tennisstadion am Rothenbaum ausgetragen wird, ist mit 800 000 US-Dollar dotiert. Die Frauenkonkurrenz bei der Premiere in der Hansestadt hatten die Lokalmatadorinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst gewonnen. Insgesamt hatten in diesem Jahr 65 000 Zuschauer die Spiele verfolgt. Deshalb sagte auch Hamburgs Sportsenator Andy Grote (SPD): "Hamburg ist Deutschlands unangefochtene Beachvolleyball-Hauptstadt."

Die World Tour startet im Februar 2018 mit dem Turnier in Fort Lauderdale (USA). Vor dem Finale in der Hansestadt finden noch die Konkurrenzen in Gstaad in der Schweiz sowie in der österreichischen Hauptstadt Wien statt.

Homepage Major Series