Hamburg (dpa/lno) - Handball-Drittligist HSV Hamburg hat ein weiteres deutsches Toptalent unter Vertrag genommen. Wie die Norddeutschen am Donnerstag mitteilten, wechselt Torjäger Philipp Bauer von der SG Leutershausen in die Hansestadt. Der 21 Jahre alte Rückraumspieler, der in der laufenden Saison bereits 97 Tore in der 3. Liga Ost für die SGL erzielt hat, soll die durch die Verletzungen von Blazenko Lackovic und Jan Kleineidam entstandene Lücke auf der halblinken Position schließen. Bauer erhält beim HSV einen Vertrag bis 2020.

"Philipps Art, den Handball zu leben, und seine Einstellung werden der Mannschaft in der schweren Rückrunde helfen", sagte Vizepräsident Martin Schwalb über den ehemaligen Junioren-Nationalspieler. Der Neuzugang betonte, ihm gefalle das Konzept der Hamburger, vermehrt auf junge Spieler zu setzen. "Für mich stellt der Wechsel an die Elbe eine neue handballerische Erfahrung dar. Ich hoffe, dass sie mich weiter voranbringt", meinte Bauer, der sein Debüt im HSV-Trikot im Top-Spiel am 13. Januar 2018 gegen die HF Springe feiern soll.

Mitteilung HSV Hamburg