Hamburg (dpa) - Der 1. FC Köln hat den Hamburger SV noch tiefer in die Krise gestürzt. Die Rheinländer siegten am Samstagabend im Abstiegskampfduell der Fußball-Bundesliga 2:0 (1:0) beim HSV und können sich nun wieder realistische Hoffnungen auf den Klassenverbleib machen. Simon Terodde war mit zwei Toren in der 27. und 67. Minute erneut der Matchwinner bei den Gästen. Bereits in der vergangenen Woche hatte der Torjäger, der in der Winterpause vom VfB Stuttgart nach Köln zurückgekehrt war, dem FC mit einem Treffer in der Nachspielzeit den Sieg gegen Borussia Mönchengladbach gesichert.

Die Kölner bleiben mit nun zwölf Punkten nach 19 Spielen zwar weiter auf dem letzten Platz. Der HSV hat jedoch nur noch drei Zähler mehr. Mit 16 Punkten liegt Werder Bremen vor der Auswärtspartie am Sonntag beim FC Bayern München auf dem Relegationsplatz.

Informationen zum Spiel bei Bundesliga.de

Die Tabelle der Bundesliga