Die Universität Lüneburg bietet den weltweit ersten MBA-Studiengang in Nachhaltigkeitsmanagement an. Die Teilnehmer erlernen in dem Fernstudium, wie sie nachhaltige Ideen entwickeln und unternehmerisch umsetzen können. Mit der kürzlich erfolgten Akkreditierung bei der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur in Hannover führt der neue Studiengang zu einem international anerkannten MBA-Titel.

Das Studium verknüpft Inhalte des Nachhaltigkeitsmanagement mit Innovationsmanagement und Persönlichkeitsentwicklung, aber auch kaufmännische Aspekte sind ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildung. Der MBA Sustainability Management qualifiziert für obere und mittlere Managementpositionen. Er richtet sich ebenso an Mitarbeiter aus Umwelt- und Personalabteilungen als auch an Fach- oder Führungskräfte im öffentlichen Dienst oder Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen für eine nachhaltige Entwicklung anbieten.

Das Studium lässt sich berufsbegleitend in vier Semestern oder Vollzeit in zwei Semestern absolvieren. Voraussetzungen für die Zulassung sind ein Master-, Hochschul- oder Fachhochschulabschluss (FH-Abschluss mit herausragendem Prädikat) oder ein Bachelor (vierjährig). Außerdem erwartet der Zulassungsausschuss von den Bewerbern mindestens zwei Jahre Berufserfahrung, Englischkenntnisse und gute Anwendungskenntnisse im Umgang mit Computer und Internet. Das Studium kostet für zwölf Module plus eine Master-Abschlussarbeit insgesamt 5.250 Euro. Das Centre for Sustainable Management der Universität Lüneburg arbeitet eng mit der Fernuniversität Hagen und dem Fraunhofer Institut Umsicht zusammen.

Ausführliche Informationen:
http://www.sustainament.de