Viele Menschen starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Es gibt sogar eine Rangliste der beliebtesten Vorhaben. Gut jeder Zweite will Stress reduzieren oder mehr Zeit mit Freunden und Familie verbringen, stellen Umfragen Jahr für Jahr immer wieder fest. Ebenso viele nehmen sich vor, mehr Sport zu machen. Jeder Dritte möchte sich gesünder ernähren oder abnehmen. Weniger rauchen und weniger trinken dagegen nimmt sich nur knapp jeder Zehnte vor.

Leider hält nicht einmal die Hälfte durch. In der Regel scheitert die Umsetzung, weil die Ziele zu unkonkret oder nicht realistisch sind. Oder weil ein Plan fehlt, wie genau das Ziel erreicht genau werden soll. Wer weniger Stress bei der Arbeit haben möchte, aber die Arbeitsbelastung nicht selbst bestimmen kann, wird mit seinem Vorhaben scheitern.

Andere Vorhaben brauchen die richtige Motivation: Viele Raucher scheitern, weil sie entweder denken: nie wieder rauchen, oder sehr viel rauchen. In belastenden Momenten fallen sie dann in alte Verhaltensweisen zurück.

Und Sie? Wir wollen von Ihnen wissen: Was sind Ihre Vorhaben für das neue Jahr? Haben Sie einen konkreten Umsetzungsplan? Welches Ziel wird für Sie eine persönliche Sisyphus-Arbeit? 

Schreiben Sie uns von Ihrem guten Vorsatz in das unten stehenden Dokument oder twittern Sie unter dem Hashtag #sisyphus2014. Die schönsten, ergreifendsten, sinnlosesten und lustigsten Vorhaben veröffentlichen wir am 31. Dezember. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen!