Viele Unternehmen verschlanken derzeit ihre IT-Abteilungen. Nun zeigt eine Umfrage des Jobportals IT Job Board, dass 87 Prozent  der deutschen IT-Spezialisten der Meinung sind, dass die derzeitige wirtschaftliche Situation ihre Stellensuche erschwere.

43 Prozent halten unverändert an ihren Vorstellungen vom Traumjob fest, während 56 Prozent der Befragten bereit sind, Zugeständnisse zu machen. 70 Prozent wären dazu bereit, für ein niedrigeres Gehalt zu arbeiten, knapp mehr als die Hälfte würde auf andere Tätigkeitsfelder ausweichen. Rund 47 Prozent würden auch unter anderen vertraglichen Bedingungen arbeiten als bisher.

Das Jobportal befragte 338 deutsche IT-Spezialisten zur Situation auf dem Arbeitsmarkt. 45 Prozent von ihnen sind derzeit arbeitslos, 43 Prozent angestellt auf der Suche nach einer neuen Position. Die meisten von ihnen (mehr als die Hälfte) schaut sich allerdings erst seit maximal drei Monaten auf dem Arbeitsmarkt um. Lediglich knapp 16 Prozent der Befragten gaben an, bereits länger als ein Jahr nach einem neuen Job zu suchen.