ZEIT ONLINE: Können Sie sich noch an den ersten Tatort erinnern, den Sie gereinigt haben

Luis Feser: Oh ja. Damals war ich schon leicht geschockt und musste mich überwinden. Das war ein Suizid im Elsass. Es ist einfach was anderes, als wenn man das nur im Fernsehen sieht. In der Realität haben sie diese Kombination aus Bild und Geruch, das haut auch die Hartgesottenen um. Aber irgendeiner muss es ja machen.

ZEIT ONLINE: Wie schützen Sie sich?