Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Zunehmend setzt nicht nur die Industrie auf den Einsatz von Robotern und Software. Selbstfahrende Autos werden die Speditions- und Transportbranche tiefgreifend verändern, Lkw-Fahrer könnte ein aussterbender Beruf werden. Auch in den Fabriken von morgen werden weniger Menschen arbeiten. Denn Roboter müssen keine Ruhezeiten einhalten, fertigen effizienter und schneller – Unternehmen, die auf die neueste Technologie setzen, hätten somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz in Niedriglohnländern, die noch Menschen schuften lassen. Und selbst hochqualifizierte Tätigkeiten wie die von Programmierern könnten in Zukunft von Computern selbst erledigt werden, immerhin gibt es schon heute immer mehr selbstlernende Systeme.

Verschiedene Studien haben untersucht, wie hoch die Wahrscheinlichkeiten für heutige Berufe sind, in Zukunft auszusterben. Darunter die bekannte Oxford-Studie, die für den US-Arbeitsmarkt rund 700 Berufsbilder auf ihre Zukunftstauglichkeit geprüft hat oder eine Studie der London School of Economics, die auch Prognosen über den deutschen Arbeitsmarkt trifft. Finden Sie im Quiz heraus, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass auch Ihr Job in 20 bis 30 Jahren so nicht mehr bestehen wird: