Der Journalist Paul Sahner ist tot. Der langjährige Gesellschaftsreporter der Zeitschrift Bunte ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Das bestätigte die Redaktion der Illustrierten. In Marquartstein im Chiemgau erlag er am Sonntag einem Herzinfarkt.

Sahner schrieb seit 1994 für die Zeitschrift und war von 2001 bis 2014 Mitglied der Bunte-Chefredaktion.    

Die Chefredakteurin der Zeitschrift, Patricia Riekel, nannte Sahner "einen der größten Gesellschaftsjournalisten dieses Landes." Er habe der die Zeitschrift in den vergangenen zwei Jahrzehnten entscheidend geprägt.

Auch Burda-Vorstand Philipp Welte zeigte sich tief betroffen von Sahners Tod. "Er war ein wundervoller Mensch und als brillanter Erzähler prägender Teil der journalistischen Kultur dieses Unternehmens und unserer gesamten Branche." 

Nach seinem Volontariat beim Westfalen-Blatt war Sahner bereits im Alter von 22 Jahren Chef einer Lokalredaktion. Später arbeitete er als Reporter und Autor unter anderem für Bild, Hörzu und Quick. Von 1992 bis 1994 war er Chefredakteur der deutschsprachigen Ausgabe des Männermagazins Penthouse.

Sahner schrieb auch mehrere Bücher. Zuletzt hatte er zum Tod von Schlagerstar Udo Jürgens dessen Biografie Merci Udo! veröffentlicht. 

Sahner hinterlässt seine Ehefrau Martina und eine gemeinsame Tochter.