Kai Diekmann (51) gibt die Bild-Chefredaktion ab. Er werde in seiner Rolle als Herausgeber der Bild-Gruppe künftig die Führung der Chefredakteure übernehmen, teilte die Axel Springer SE mit. Nachfolgerin für die gedruckte Ausgabe wird die 38-jährige Tanit Koch. Sie ist derzeit stellvertretende Chefredakteurin und Unterhaltungschefin von Bild. Der Wechsel an der Spitze der Bild-Gruppe erfolgt am 1. Januar.

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender Axel Springer SE, lobte Diekmann als langjährigsten und wohl auch erfolgreichsten Chefredakteur von Bild. Tanit Koch wiederum habe sich über viele Jahre hinweg "überzeugend für die Aufgabe qualifiziert, Europas größte Tageszeitung journalistisch zu führen und neue Akzente zu setzen".

Diekmann ist seit Anfang 2001 Chefredakteur der Bild und fungiert schon jetzt auch als Herausgeber. In den vergangenen Jahren hatte er die digitale Zukunft des Blattes in den Mittelpunkt seiner Arbeit gestellt – unter anderem mit seinem einjährigen Aufenthalt im Silicon Valley in den USA. Künftig wird sich Diekmann nach Verlagsangaben um die gesamte Markensteuerung aller Bild-Angebote sowie die publizistische Ausrichtung und Weiterentwicklung der Marken kümmern. 

Seine Nachfolgerin Tanit Koch hatte zuvor bereits als Redaktionsleiterin von Bild Hamburg und Textchefin von Bild gearbeitet. In der 63-jährigen Geschichte der Zeitung wird sie die erste Chefredakteurin von Bild sein.

Zuständig für alle digitalen Plattformen ist Julian Reichelt. Zur Redaktionsspitze, die an Diekmann berichten soll, gehören auch Bild am Sonntag-Chefin Marion Horn und B.Z.-Chefredakteur Peter Huth. Diekmann sieht die Redaktion "hervorragend aufgestellt, um die Marke Bild erfolgreich durch die digitale Revolution zu führen".