Hungersnöte, Bürgerkriege, Flüchtlingselend, Naturkatastrophen und immer wieder auch ein Schimmer der Hoffnung im Alltag: Pressefotografen versuchen, die Welt in all ihren Grausamkeiten und auch Schönheiten abzubilden. Im besten Fall gelingt es ihnen, die Dialektik des Augenblicks, eine ganze changierende Geschichte, in einem Foto einzufangen. Und vielleicht gehen ihre Arbeiten um die Welt und helfen, Politik zum Positiven zu beeinflussen. Die eindrücklichsten Beispiele versammelt der World Press Photo Award mit seinen diesjährigen Preisträgern. Wir zeigen die Erstplatzierten aller Kategorien.