Sie sind klein, untersetzt, tragen Latzhosen, kondomförmige Zipfelmützen und sind die größten Sympathieträger des ZDF. Die Mainzelmännchen. Seit fünf Jahrzehnten kündigen sie die Werbung ihres Senders an. Eine Ausstellung im Deutschen Institut für Animationsfilm in Dresden zeigt die Zeichentrickfiguren so, wie man sie heute gar nicht mehr kennt. Viele der Exponate stammen aus dem Nachlass des Erfinders und ersten Zeichners, Wolf Gerlach.