Der deutsche Film Love Steaks um ein Liebespaar hinter den Kulissen eines Luxushotels ist der Gewinner des 35. Max-Ophüls-Festivals in Saarbrücken. Der Berliner Regisseur Jakob Lass erhielt die mit 36.000 Euro dotierte Auszeichnung für den besten deutschsprachigen Nachwuchsfilm. Love Steaks sei "ein Geschenk an die Zuschauer, das nur so strotzt vor Kraft, Spielfreude, Farben und Liebe und einmal mehr zeigt, wozu Kino in der Lage ist", schrieb die Jury zu ihrer Entscheidung. 

Als beste Nachwuchsdarstellerin wurde Liv Lisa Fries mit 3.000 Euro für ihre Rolle als Mukovizidosekranke in dem Film Und morgen bin ich tot von Frederik Steiner ausgezeichnet. Zum besten Nachwuchsdarsteller wählte die Jury Vincent Krüger. In dem Film Sunny von Barbara Ott verkörpert er einen jungen aggressiven Mann, der sich um sein halbjähriges Kind kümmern muss. 

Der mit 5.500 Euro dotierte Preis der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) ging an Nico Sommer für den Film Familienfieber, der nach der Vereinbarkeit von Familienideal und individuellen Schwächen fragt. Insgesamt wurden bei der Preisgala 16 Auszeichnungen vergeben.

Beim Max-Ophüls-Festival, das als wichtiges Forum für den deutschsprachigen Nachwuchs gilt, waren in diesem Jahr mehr als 160 Filme zu sehen. Bis Sonntagabend werden etwa 40.000 Besucher erwartet. Benannt ist das Festival nach dem in Saarbrücken geborenen Film- und Theaterregisseur Max Ophüls (1902-1956).