Ich glotz TV – der Name unserer Kolumne ist Programm. Unsere Autoren schalten sich ein. Und verraten, welche Phänomene sie im deutschen Fernsehen entdecken.

Helene Fischer steht also auf der Bühne und ich trinke ein Jever. Da ist ein roter Knopf und sie drückt drauf. Irgendeine Band steht auf der Bühne, die aussieht wie die Fantastischen Vier in sehr alt und sehr unsportlich und mit sehr schlechter Haut. Ist das Michael Wendler? Von Weitem sieht Smudo ja so aus wie der Wendler, nur blonder und eben ein bisschen dicker.

Wenn Frei.Wild schon nicht beim Echo sind, dann hören wir sie wenigstens. Erst wurden sie eingeladen. 2011 waren sie noch nominiert. Neben den Beatsteaks, Blind Guardian, den Scorpions und Unheilig. Irgendein Klitschko hat dann Unheilig den Preis überreicht. Das machen die Klitschkos immer so. Irgendwo hinfahren, sich in irgendwas einmischen, womit sie eigentlich überhaupt nichts zu tun haben. Aber weil es die Klitschkos sind, weil sie mit Thomas Gottschalk befreundet sind, sendet das irgendeiner. Frei.Wild wurden jedenfalls zu Nazis erklärt. Ausgeladen. Nochmal ausgeladen. Und dieses Jahr kommen sie nicht mehr.

Das muss man sich mal vorstellen, Frei.Wild werden für die Kategorie "Rock/Alternative national" nominiert, sie werden angekündigt von einem Klitschko, und dann sind sie auf einmal zu national. Jedenfalls sind sie dieses Jahr nicht dabei. Also Ton aus beim Echo und Frei.Wild über die große Anlage im Wohnzimmer an. So aus Trotz. Frei.Wild müssen dabei sein. 

Die Fantastischen Vier spielen von Frei.Wild also Verdammte Welt, natürlich spielen sie das nicht, aber ich höre das, weil ich ja den Ton ausgeschaltet habe, und eben Frei.Wild höre, das sieht schon ziemlich überzeugend aus.  Sogar der Break mit der Boing-Feder kommt gut. Ein Ska-Song. "Mein Leben war überall, wo Lichter schienen/ Die scheinen auch in Südtirol", Thomas D. sieht wie immer sehr vegan und sehr frigide aus. Der Haarausfall ist bestimmt eine Folge der Nussernährung.

"Verdammte Welt bleib wie Du bist/ Ich umarme Dich, ich küsse Dich". Man kann ja viel über die Fantastischen Vier sagen, irgendwelche Erfolge oder sonst was, aber die Fantastischen Vier sollten in einem Museum stehen, irgendwo neben den Onkelz und Echt. Wie viele Menschen zu den Fantastischen Vier wohl ihre Unschuld verloren haben?  

Helene Fischer strahlt natürlich. Mein Freund Hannes Hafenklang, er ist gerade von Miami nach Berlin geflogen, zündet sich eine Cohiba an. Die hat er illegal über Miami nach Deutschland eingeführt. Lustigerweise weiß Hannes überhaupt nicht, wer Frei.Wild sind. Er ist wirklich nicht dumm. Er war nur drei Jahre auf See, weil er eben Segler ist. Hannes weiß inzwischen, wie man einen blauen Marlin fängt, wie man eine Möwe mit einer Harpune erschießt, Hannes weiß, wie man indische Grenzbeamte besticht. 200 Dollar und eine Cohiba reichen völlig aus. Von Beatrice Egli hat er noch nie was gehört. Hannes meint nur, dass Beatrice Egli ein bisschen mopsig sei.

In Rostock hat er mal eine alte Schulfreundin angesprochen  mit den Worten "Hey Cora, hattest du schon immer diesen Bauch?" Das war gar nicht böse gemeint, nur interessiert. Und sie hat geschluchzt und "Nein, das ist wegen meiner Therapie" gesagt. Keine Ahnung, was für eine Therapie sie jemals gemacht hat. Aber sie hatte auf jeden Fall diesen Bauch. Und der Hit des Jahres wird verliehen. Robin Thicke ist nominiert. Und am Ende gewinnt Avici, er bekommt den Preis woanders überreicht, weil er ja so ein albernes Techno-Set spielen muss an diesem Abend. In Miami. Peter Maffay krault derweil in Großsteinstellung seine Warze, Campino klatscht und Tim Bendzko bedankt sich bestimmt bei seiner Mutter.