Der kleinwüchsige Schauspieler Michu Meszaros, der den Außerirdischen Alf in der gleichnamigen Fernsehserie verkörperte, ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Das teilte sein Manager Dennis Varga mit. Der nur etwa 90 Zentimeter große Mann sei am Sonntag in einem Krankenhaus in Los Angeles gestorben.

Er sei vor wenigen Tagen in seinem Haus gefunden worden. Seitdem habe er im Koma gelegen, sagte Varga.

Meszaros wurde in Budapest geboren. Seit dem Teenageralter war er in zahlreichen Zirkusarenen aufgetreten, unter anderem bei den Ringling Brothers und dem Zirkus Barnum & Bailey. Außerdem war er in Filmen wie Manege frei für Pee-wee und Freaks zu sehen.

Die Serie Alf wurde von 1986 bis 1990 ausgestrahlt. Die Titelfigur wurde auch durch eine Puppe dargestellt, die von Paul Fusco bedient und vertont wurde. Bei Ganzkörperaufnahmen spielte Meszaros den Außerirdischen.