Deutsch-türkische Versöhnung: Der Rapper Eko Fresh überreichte Jan Böhmermann ein T-Shirt. © dpa/ZDF

Auch wenn Böhmermann den "Fall Böhmermann" inzwischen witzelnd abtut ("Mit Gags über Erdoğan kann ich 90 Minuten füllen"), so spürt man doch die Verletzung, die ihm das Ganze zugefügt hat. Das zeigt sich an kleinen Bemerkungen, die er in seinen Presseerklärungen immer wieder einstreut: "Mein Bürochen, das ist der Ort, an dem die Stellungnahme stattgefunden hat für die staatsanwaltschaftlichen Angelegenheiten."

Jetzt, da der Lärm verstummt ist, fängt Böhmermann selbst an zu trommeln. Und es scheint fast, als ob er mit seiner Wetten, dass..?-Forderung eine gewisse Entschädigung für all die Aufregung um seine Person geltend machen will. Wenn man 80 Millionen Deutsche erregt hat, dann liegt die 20-Millionen-Messlatte der Samstagabendshow auch nicht mehr so hoch.

Es drohen mehrere Fortsetzungen

Doch wohin soll das Format in seiner momentanen Sparvariante führen? Teil 2 folgt – auch das keine Ironie – kommende Woche, wieder im Neo Magazin Royale. So lange, das hat der Moderator angedroht, bis die Sendung zu Ende sei. Und die werde so lange dauern, wie sie eben dauere.

Der Rapper, der Politiker, das Model, die Boygroup (in Teil 2 sollen die YouTube-Stars Die Lochis auftreten) und ein Mann, der seine Frau zum Orgasmus baggert: Will Böhmermann nur den Sofakissenhorror seiner Elterngeneration nachspielen oder zeigen, was jahrzehntelange Samstagabendverdummung aus ihren Kindern gemacht hat? Beide Varianten haben einen überschaubaren Erkenntniswert.

Ein gelungenes Aufmerksamkeitsexperiment

Wahrscheinlich aber sind all diese Worte zu viel für ein kleines Aufmerksamkeitsexperiment, das Böhmermann zugegebenermaßen gelungen ist. Die Debatte unter seinen Anhängern und den verbliebenen Wetten, dass..?-Fans, ob die Sendung doch noch exhumiert und Böhmermann dann tatsächlich der einzig valide Bewerber sein wird, kann sich noch ein paar Wochen hinziehen.

Dass es tatsächlich zu einer Wiederbelebung der Show am heiligen Samstagabend kommt, kann sich weder das ZDF noch Böhmermann wünschen. Das zumindest hat sein kleiner Laborversuch bewiesen. Für alle, die es zwei Jahre nach dem Ende schon vergessen hatten: Ja, Wetten, dass..? war wirklich so schlimm! Die Show ist ein Anachronismus dessen, was wir heute Entertainment nennen. Und so bräsig, dass auch ein Jan Böhmermann sich daran nur vergeblich abarbeiten kann. Lassen wir die Toten ruhen. Und werfen zur Sicherheit noch ein paar Schaufeln Erde drauf.