Die französische Schauspielerin Claude Gensac, bekannt als Partnerin von Louis de Funès in den Gendarme-Filmen, ist tot. "Mit Claude Gensac verschwindet ein lächelndes Gesicht des französischen Kinos", sagte Frankreichs Staatspräsident François Hollande. Die bis zuletzt aktive Filmdarstellerin verstarb in der Nacht zum Dienstag, wie ihr Sohn mitteilte.

Gensac spielte unter anderem in Brust oder Keule und Oscar die schlagfertige Ehefrau des Filmkomikers de Funès. Empfohlen für diesen Part hatte sie einst de Funès' echte Ehefrau Jeanne.

Nach dem Tod des Filmstars im Jahr 1983 durchlebte Gensac eine lange berufliche Durststrecke. "Louis de Funès hat mich umgebracht", sagte sie einmal in einem Interview. Sie fasste dann wieder am Theater Fuß und konnte Ende der 2000er Jahre vor allem mit Fernsehserien neue Erfolge feiern.

Auch im hohen Alter stand Gensac immer wieder vor der Kamera. Für ihre Nebenrolle in dem Film Lulu femme nue (Treibsand) wurde sie im Jahr 2015 für den französischen Filmpreis César nominiert – mit fast 88 Jahren. Zuletzt spielte sie in der Tragikomödie Baden Baden mit, die am Donnerstag in Deutschland in die Kinos kommt.